Süd-Törn

Richtung Tobago Cays

Törnverlauf:

 

So könnte Euer 14-tägiger Segeltörn

von Martinique zu den Tobago Cays

und zurück aussehen!

 

Tag 1: Mit dem Flugzeug kommt Ihr auf Martinique an und fahrt mit dem Taxi in den Süden. In ca. einer halben Stunde seid Ihr in Le Marin, einem kleinen Fischerdorf. Wir treffen uns an dem vereinbarten Ort, dem Restaurant "Mango Bay“ oder in der Bar "Kokoarum". Hier startet Euer Segelurlaub in der Karibik

Tag 2: Nach der ersten Nacht an Bord der Ayoka werden wir noch ein paar Einkäufe tätigen. Das eigentliche Proviantieren hat der Skipper schon für Euch erledigt.  Danach werdet Ihr mit den Sicherheitseinrichtungen des Schiffes vertraut gemacht. Gegen Mittag segeln wir im Süden von Martinique nach St. Anne, gehen dort vor Anker, genießen die herrliche Bucht und erste Nacht an Bord.

 

Martinique - Mitsegeln in der Karibik
Segelurlaub und Strand

Tag 3: Euer Segeltörn führt Euch heute nach Saint Lucia. Am späten Nachmittag gehen wir in der Rodney Bay vor Anker. Wer möchte, macht einen Landgang. Die Rodney Bay Marina ist die größte Marina von Saint Lucia. 

Tag 4: Auf dem Weg in den Süden kommen wir an der Marigot Bay vorbei, dies war viele Jahre der auch der heimatliche Liegeplatz der Ayoka. Es ist eine wunderschöne kleine aber feine Bucht, vielleicht die am meisten fotografierte Bucht in der Karibik, in der schon 1967 Dr. Dolittle gedreht wurde. Man kann hier auf einem kleinen Strandabschnitt unter Palmen auf seiner Sonnenliege liegen, Schnorcheln oder im kleinen Hotel auf der Terasse Mittag essen und einen Cocktail genießen. 

Tag 5: Nach dem Frühstück segeln wir an der Leeküste der Insel entlang. Unser Ziel ist das Südende von Saint Lucia. Die "Pitons" zwei vulkanische Berge sind unser Tagesziel. Wir machen fest an einer der zahlreichen Palmen am Strand. Später könnten wir bei "Benni" original kreolisches Essen zu uns nehmen.

Segeltörn vor St. Lucia
Cumberland Bay St. Vincent

Tag 6: Eure Segelreise führt euch heute nach St. Vincent. In der Cumberland Bay könnten wir einen eigens während des Segelns geangelten Fisch an Bord zubereiten. Die Cumberland Bay ist eine kleine, wunderschöne sichere Bucht. Carlos hat das "Sagen" in der Bucht und ist natürlich unser Freund. Er wird bei Landausflügen auf unser Boot achten oder selbst der "Scout" für Euch sein, z.B. bei einem etwa vierstündigen Ausflug per Auto und zu Fuß in den Regenwald.

Alternativ treffen wir Alex in der Wallilabou. Er wird uns das Besondere der immer noch sehr ursprünglichen und wenig touristisch erschlossenen Insel St. Vincent näher bringen. Als Komparse in dem Film „Fluch der Karibik“ kann er einiges zu den Kulissen und den Dreharbeiten und zu der Umgebung erzählen.

Ein Spaziergang durch den Regenwald von St. Vincent und eine außergewöhnliche Führung durch den Botanischen Garten werden zu einem unvergesslichen Erlebnis. Abends kommt er zu uns an Bord und verwöhnt unseren Gaumen mit seiner kreolischen Kochkunst, „gewürzt" mit vielen Informationen über die Insel.


Tag 7: Es geht weiter an der Leeküste von St. Vincent. Ruhiges Mitsegeln ist angesagt. Das nächste Ziel ist die kleine Insel Bequia in den Grenadines, wie die winzigen Inseln südlich von St. Vincent genannt werden. Hier gibt es neben vielen netten Restaurants und Bars auch eine kleine Kirche. Wer möchte kann an Sonntagen den Klängen des Gospelgesangs lauschen.

 Segeltörn Tobago Cays
Ankern vor Petit Tabac

Tag 8: Der Plan führt uns heute zu den paradiesischen Tobago Cays. Viele unbewohnte winzige Inseln umgeben uns, was dem Ankerplatz mitten drin sehr guten Schutz verleiht. Hier könnt Ihr eure Seele baumeln lassen, Faulenzen, Schnorcheln am Kilometer langen Riff, Tauchen oder Inseln entdecken. Karibik pur! Schöner als hier kann ein Segelurlaub in der Karibik kaum sein


Tag 9: Weil es so schön ist, bleiben wir noch einen Tag auf den Tobago Cays, und segeln z.B. zur Insel Mayreau.

 Windward Island Segelurlaub

Tag 10: Leider heißt es jetzt Abschied nehmen vom Paradies, oder noch eine Verlängerungswoche buchen?? ;-) Wir segeln wieder nach Norden. In Bequia machen wir einen "Stop".

Tag 11: Heute geht es zurück nach St. Vincent. Vielleicht haben wir Glück und fangen wieder einen schmackhaften Raubfisch.

 

Tag 12: Saint Lucia liegt wieder am Horizont. Wir werden am Abend wieder in der Marigot Bay vor Anker gehen. Doch bis dahin ist es noch weit. Manchmal dauert dieser Schlag etwas länger als gedacht, da der Wind oftmals direkt von vorne weht.                        

Ayoka Marigot Bay
 Streetparty St. Luicia Mitsegeln

Tag 13: An der Leeküste nehmen wir Kurs Nord bis nach Gros Islet / Rodney Bay, der nördlichen Spitze von Saint Lucia. Wenn noch Zeit ist, besuchen wir die Hauptstadt Castries, wo die grossen Kreuzfahrtschiffe anlegen und die Mitreisenden in den schwimmenden "Hochhäusern" nach Erholung suchen.

 

Kommen wir an einem Freitag in der Rodney Bay an, erwartet uns in Gros Islet die "Street Party", ein landestypisches Strassenfest mit Steelbands, Livemusik auf der Strasse und mit lebenslustigen, entspannten Einheimischen.

Tag 14: Unser Segelurlaub in der Karibik neigt sich leider dem Ende zu und es geht zurück nach Martinique. In St. Anne gehen wir vor Anker und haben Zeit für entspanntes Baden, werden einen schönen Abend an Bord verleben und über die vielen gesammelten Eindrücke unsere Gedanken austauschen. Der Skip stellt Euch heute auf Wunsch gerne eine Seemeilenbestätigung für den Segeltörn in der Karibik aus.
           
                                                                                                                                 
Tag 15: Nach dem Frühstück segeln wir wieder zu unserem Ausgangshafen nach Le Marin zurück und es heißt dann Abschied nehmen. Per Taxi geht es zum Flughafen, sicher aufs Beste erholt und eventuell mit ein wenig Wehmut im Herzen, in Erinnerung an schöne Tage an Bord der AYOKA.
   
       

Email

​mkuchem@web.de

Telefon

+41 78 898 0923 (CH)

+49 172 40 44 773 (D)

©2020 by Ayoka